Ist ja schon ganz schön viel Geld…

Kürzlich bin ich darauf angesprochen worden dass mein Preis für so ein paar Bilder ja doch recht hoch sei. Ich war ganz verdutzt, nicht weil ich so offen auf dieses Thema angesprochen wurde, sondern weil ich überhaupt angesprochen wurde, was ich übrigens sehr nett fand, da ich somit die Chance hatte zu reagieren.

Im Nachhinein hat mich das dann dazu veranlasst hier mal einen Beitrag zu diesem Thema zu veröffentlichen, für alle die sich nicht trauen zu fragen 😉 oder es einfach wissen wollen.

Es hat einen Grund warum ich mich nicht Fotografin nenne, sondern den Begriff Fotokünstlerin lieber mag.

Mein Steckenpferd ist der Bereich Outdoorfotografie mit natürlich vorhandenem Licht.

Sehr oft bekomme ich zu hören: Ja, mit einer guten Kamera ist das ja kein Problem. Tja…, was soll ich sagen, die gute Kamera macht auch nur gute Bilder wenn man sie bedienen kann und es gibt unzählige gute Fotografen die mit einfachen Kameras unterwegs sind, an der Kamera alleine kann es also nicht liegen. Natürlich ist es für mich enorm hilfreich mit einer Profikamera zu fotografieren aber es ist eben nicht so dass ich die Fotos schnell knipse, im Kasten habe, und nach einer kurzen Durchsicht mit kleinen Korrekturen an meine Kunden übergebe.

Nachdem das Foto im Kasten ist beginnt die eigentliche Arbeit – die Bildbearbeitung. Hier bekommt das Foto erst den endgültigen Schliff. Ich fotografiere in RAW, nicht im JPG Format. Der Vorteil dabei ist, dass ich wesentlich mehr Farbdetails aus einem RAW herausholen kann, das bedeuted aber auch dass dieses Bild zuerst entwickelt werden muss. Früher hat man die Filme aufwändig von Hand entwickelt oder zum Fotofachgeschäft zum Entwickeln gebracht. Heute ist das zum Glück wesentlich einfacher und zu Hause am PC möglich.

Es ist mir wichtig eine besondere Stimmung in meinen Fotos zu erzeugen und da es sich bei meinen Kunden in der Regel nicht um professionelle Models handelt, die wissen auf was man achten sollte, bedarf es eines Profis der weiß auf was man achten muss.

Es macht mir einfach Freude wenn „Otto-Normalo“ auch ein schönes Foto bekommt. Es muss nicht immer der Friesenhengst mit wehender Mähne sein. Natürlich fotografiere ich den auch sehr gerne und wenn du einen hast um so besser. Ich bin großer Fan von Models wie Tanja von NativeHorses, die einen Salto rückwärts vom Pferd macht. Aber, das sind nun mal die absoluten Ausnahmen und das ist überhaupt nicht schlimm da es darauf an kommt dass du von dir und deinem Liebling ein schönes Foto bekommst.

Um das zu erreichen gehen wir folgendermaßen vor:

Wir beginnen mit der Absprache vor dem Shooting in dem wir besprechen welche Wünsche du hast, was möglich ist und vor allem wo. Es erfolgt sozusagen vorab schon einmal eine umfassende Beratung. Dabei wird berücksichtigt welche Vorlieben du und dein Tier haben und welche Location geeignet ist. Welche Kleidung die passende u.s.w.

Wenn ein Termin gefunden ist, packe ich meine 7 Sachen und fahre zum vereinbarten Ort. Das Shooting dauert in der Regel zwischen ein und zwei Stunden.

Ich fahre wieder nach Hause und lade die Fotos zuerst von meiner Kamera auf meine Festplatte. Danach sichte ich die Fotos und sortiere alles aus was nichts ist, also z.B. unscharf, falsche Pose, Augen zu … u.s.w. Nicht selten sichte ich bei diesem Vorgang um die 500 Fotos und dabei wird jedes einzelne geprüft.

Anschließend sichere ich all diese Daten auf einer weiteren Festplatte, erst danach lösche ich die Fotos von der Kamera. Aus den übrigen Fotos suche ich nun die besten aus und lade sie für dich in meine Onlinegalerie. Du bekommst eine E-Mail von mir und Zugriff auf einen Bereich der dir exclusiv zur Verfügung gestellt wird und passwortgeschützt ist.

Dort hast du dann die Möglichkeit deine Auswahl zu treffen. Du kannst mir auch Nachrichten oder Fragen zu den einzelnen Fotos dort hinterlassen und so lange darauf zugreifen bis du dir wirklich sicher bist welche Fotos du haben möchtest. Nachdem du mich informiert hast welche Fotos du haben möchtest, mache ich mich daran diese zu bearbeiten.

Und hier kommt jetzt der Begriff „Fotokünstlerin“ wieder ins Spiel:

Im Bereich Photoshop habe ich mich ganz gezielt weitergebildet und bearbeite meine Fotos sehr bewusst. Das ist nicht jedermanns Sache, aber wenn dir mein Bildstil gefällt ist das ein sehr wichtiger Bestandteil. Ich möchte einfach das Beste aus deinem Foto heraus holen.

Nachdem alle Fotos bearbeitet sind gebe ich die Bestellung für die Ausdrucke auf und stelle dir je nach bestelltem Paket die Bilder als Download zur Verfügung und/oder kopiere dir die bearbeiteten Fotos auf einen hochwertigen USB-Stick. Einmal Weboptimiert mit meinem Logo für z.B. Facebook, WhatsApp und Co. und einmal in der Originalgröße für Ausdrucke und z.B. Wandbilder, die du selbstverständlich bei mir erwerben kannst aber auch selbst bestellen kannst.

Wenn die von mir bestellten Ausdrucke und/oder Wandbilder bei mir eingetroffen sind schnüre ich dir dein persönliches Paket zusammen und du erhältst Post von mir 🙂

Hier als Beispiel ein Vorher-Nachher das vielleicht etwas verdeutlicht wie sich ein Foto verändern kann:

Jetzt hast du denke ich einen besseren Einblick in meine Arbeit und hochgerechnet sind meine Preise meiner Meinung nach total fair wenn ich das z.B. mit anderen Dienstleistungen wie z.B. meinen Friseurbesuchen vergleiche, oder was meinst du?  😉

Du kannst mich bei Fragen jederzeit gerne persönlich kontaktieren.

 

This entry was posted in Kundenshootings.

Post a Comment

Your email is never published nor shared.