Jahresrückblick 2019

Wow, wie schnell ging dieses Jahr denn wieder vorbei. Ich kann es noch gar nicht fassen dass nun schon das Jahr 2020 angebrochen ist.

Mit dem Jahr 2019 war ich eigentlich sehr zufrieden. Ich hatte es endlich mal geschafft den Gang etwas raus zu nehmen. Ehrlicherweise muss ich dazu sagen dass eine OP mich auch dazu gezwungen hat. Es muss sich aber niemand Sorgen machen, mir geht es besser denn je. Also alles gut und ich habe es endlich mal geschafft meine Shootings so zu planen dass ich nicht zu sehr in Stress gerate. Das versuche ich nun auch im neuen Jahr umzusetzen, denn ich weiß dass so meine Kreativität viel mehr Zeit und Raum hat, was mir sehr gefällt! Mal sehen ob es auch dieses Jahr klappt. 😉

Im letzten Jahr haben die Hundeshootings dominiert und zusätzlich waren die Workshops die ich besucht habe auch im Hundebereich, weshalb wahrscheinlich einige Pferdefreunde enttäuscht waren… Das tut mir wirklich leid, aber ich bin zuversichtlich dass in diesem Jahr die Pferde nicht zu kurz kommen werden. 😉 Ich nehme es so wie es kommt und jedes Tier ist vor meiner Linse willkommen.

Mein Jahresrückblick-Video ist mir inzwischen zur lieb gewordenen Gewohnheit geworden. Ganz ehrlich, ich glaube dieses Video ist für mich persönlich am wichtigsten, denn jedes Jahr bin ich auf´s Neue erstaunt darüber wie viele tolle Shootings ich im vergangenen Jahr wieder hatte. Welche unglaublichen Tiere mit ihren Menschen ich kennen lernen durfte oder erneut vor der Linse hatte, was mich natürlich besonders freut!

Beim Erstellen des Videos ist mir allerdings auch wieder ganz bang um´s Herz geworden. Viel zu viele wunderbare Tiere haben uns verlassen. Mein allergrößtes Mitgefühl geht somit an erster Stelle an deren Besitzer und an jeden einzelnen der den Verlust eines Tieres verschmerzen musste. Sam, Knöpfchen, Coco, Jamie und Lucy ihr seid unvergessen, ich hoffe ihr habt Spaß zusammen da oben!

Zum Glück haben die schönen Seiten dieses Jahr überwogen.

Angefangen mit dem ersten Shooting des Jahres. Dort durfte ich eine ganz besondere Rinderrrasse kennen lernen. Die Dexter-Rinder von Lisa Marie (https://www.instagram.com/1girl.and.2cows/) sind wirklich was ganz besonderes. Ich konnte mich gar nicht satt sehen an diesen perfekten Rindern im Mini-Format.

Kurz darauf folgte auch schon mein gemeinsames Shooting mit Annika (https://www.annikaseiler-photography.de/), Corinna und ihrem Huskyrudel. Annika hat uns besucht und Mann war das eine Aktion bis wir die Horde im Kasten hatten 🙂 Auf jeden Fall schon einmal eine Herausforderung, aber die Bilder sprechen für sich. Ich liebe einfach Winterbilder, besonders wenn, wie an diesem Tag, die Sonne scheint. Wir hatten die Blaue Stunde mit Frost, gefolgt von einem wunderbaren Sonnenaufgang. Was will man mehr?

Auch dass meine Bilder seit Anfang des Jahres die Tierarpraxis Schwarzach (https://www.tierpraxis-schwarzach.de/) zieren dürfen, freut mich besonders. Es ist mir eine Ehre, vielen Dank dafür!

Die Portfoliotage von Severina Roth (https://www.severinarothfotografie.de/) sind für mich immer ein Highlight. Sevi bietet so extrem tolle Motive dass es eine wahre Freude für mich ist sie zu besuchen, denn sie ist ein ganz besonders herzlicher Mensch mit einer unglaublich kreativen Ader. Ich habe mir bewusst einen Portfoliotag mit Alexandra Schmucker von (https://www.alexandra-schmucker.de/) und ihrem wunderschönen Friesenhengst Macho als Model ausgesucht. Die beiden sind ein Dreamteam und ihr habt schon mehr Bilder von den beiden auf meiner Seite gesehen. Für mich ist das immer ein bisschen wie zu Fotografenfreunden nach Hause zu kommen. Es sollten nicht die letzten Bilder in diesem Jahr von Alex werden, das wusste ich aber damals noch nicht. 😉

Natürlich haben die vielen unvergessliche Kundenshootings einen Großteil meines Fotojahres eingenommen. Vom Familienshooting über Pärchen und Einzelshootings, alles war dabei. Viele Hunde, auch ein paar Pferde und in einem ganz anderen Bereich hab ich ein Shooting der besonderen Art gemacht, das mir immer in Erinnerung bleiben wird, aber man muss ja nicht immer alles an die Öffentlichkeit tragen. 😉 Ich kann nur sagen dass ich wirklich happy bin so tolle Kunden zu haben!

Für den technischen Bereich war der Workshop bei Claudio Piccoli (https://www.claudiopiccoli.com/) definitiv ein Highlight. Dieser hat mich wirklich nachhaltig beeinflusst und meinen Workflow noch einmal etwas durcheinander gebracht. Inzwischen habe ich meine Vorgehensweise tatsächlich etwas umgestellt. Es ist einfach schön wenn man einen Workshop bei jemanden besucht der es schafft deine eigenen Vorgehensweisen noch einmal komplett in Frage zu stellen. Nur so kann man sich schließlich weiter entwickeln.

Auch die Workshops von Matthias Schotthoefer (https://www.foto-shothoefer.de/) sind für mich immer ein Treffen mit lieben Freunden. Man bekommt so viele unterschiedliche Motive geboten. Matthias ist ein Mann der alten Schule und man kann immer auf ihn zählen, besonders wenn man Fragen zur Technik hat. Wenn er auch nicht der große Freund von umfangreicher Bildbearbeitung ist, so hab ich doch schon so viel von seinen Workshops mitgenommen und sie sind ein fester Bestandteil in meinem Fotografenleben. Das schöne ist ja, dass jeder seinen eigenen Stil hat, sonst würde es ja langweilig werden.

Ja und dann kam der Tag an dem ich mich mit der lieben Annika Seiler (https://www.annikaseiler-photography.de/) bei ihr in Speyer getroffen habe. Wir wollten unsere Kenntnisse aus dem Workshop mit Claudio Piccoli und den Sprungbildern noch einmal vertiefen. Liebe Annika, vielen Dank dass wir das noch mal zusammen durch gezogen haben, es war eine wirklich gute Entscheidung dass wir uns so kurz nach dem Workshop noch mal getroffen haben. Besonderen Dank auch an dich für unseren freundschaftlichen, konstruktiven und ehrlichen Austausch der mir unheimlich viel Wert ist.

Gerade die Freundschaft mit ein paar Fotografenkollegen, mit denen ich in regelmäßigem Austausch stehe, liegt mir sehr am Herzen. Auch in Fotografenkreisen ist ein freundschaftlicher und vor allem beidseitiger Austausch mit gegenseitiger Unterstützung nicht immer selbstverständlich. Aus diesem Grund schätze ich euch umso mehr!

Zum Abschluss des Jahres stand noch einmal ein ganz besonderes Shooting an. Mit Alexandra Schmucker habe ich mich mit ihrem Team und den Teamhunden getroffen. Was für ein toller Tag der mir auch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir hatten eine tolle Location und zum Schluss konnten wir mein diesjähriges Projekt, die „Waldweihnacht der Hunde“ umsetzen. Danke an euch alle ihr seid spitze!

Mein besonderer Dank geht auch an das Blumenhaus Serrer ( https://www.blumenhaus-serrer.de/). Auch in diesem Jahr habt ihr mich wieder bei meinen Projekten mit eurem tollen Blumenschmuck unterstützt. Und kurz vor Weihnachten auch noch super flexibel. Vielen DANK!

Natürlich geht mein Dank auch an all diejenigen die mich weiter empfehlen. Ich weiß es sehr zu schätzen dass viele meiner Aufträge durch Empfehlungen von euch kommen! Ebenfalls möchte ich mich bei meinen treuen Facebook- und Instagram Followern bedanken. Meine Reichweite ist ja recht überschaubar und ich weiß dass mir immer die gleichen lieben Personen ein Like schenken. Wenn du zu diesen Personen gehörst bist du sehr wertvoll für mich, denn nur durch diese Likes werden meine Beiträge auch von anderen gesehen. DANKESCHÖN!

Ein weiterer besonderer Dank geht an meine privaten Freunde die mich immer wieder bei dem ein oder anderen Projekt, entweder in der Vorbereitung, der Beschaffung oder Erstellung von Requisiten, oder auch beim Shooting selbst unterstützen. Ihr seid die besten Freunde die man sich wünschen kann und ich nehme mir fest vor in diesem Jahr auch wieder mehr Zeit für privates einzuplanen und euch nicht zu sehr mit meiner Fotografie zu nerven. 😉

Last but not least geht mein größter Dank an Roland meinen Mann. Du erträgst es seit Jahren dass ich für die Fotografie so viel unterwegs bin, wir den Urlaub nach meinem Kalender planen, ich wieder unzählige Requisiten herbei schaffe und den Keller damit fülle und meistens nach Feierabend noch Stunden mit der Bildbearbeitung verbringe. DANKE mein allerbester Feger!

Ja, das war schon wieder ganz schön viel Text obwohl es ja ein eher ruhiges Jahr war, aber es sind einfach so viele tolle Menschen an meiner Fotografie beteiligt. 🙂 Ich danke dir wenn du bis hier hin gelesen hast und hoffe dass ich niemanden vergessen habe. Das Neue Jahr ist noch ganz jung und ich freue mich darauf neue Tiere mit ihren Besitzern kennen zu lernen, Ideen und Projekte umzusetzen. Es bleibt mir nichts anders mehr zu sagen als:

ICH WÜNSCHE DIR FÜRS NEUE JAHR VIEL ZEIT MIT DEINEN LIEBSTEN, GLÜCKLICHE STUNDEN, DAS DEINE TRÄUME IN ERFÜLLUNG GEHEN UND VOR ALLEM GESUNDHEIT!

Herzliche Grüße

Deine Caro

This entry was posted in Fotografie.