Das letzte Drittel

Unsere Senioren sind etwas ganz besonderes weshalb sie meiner Meinung nach besondere Beachtung finden sollten. 

Die Zeit vergeht oft viel zu schnell und plötzlich merkst du dass aus deinem ungestümen Jungspunt ein Senior geworden ist. Egal ob Pferd, Hund oder jedes andere Herzenstier, irgendwann werden die Schritte langsamer, mehr Zeit des Tages wird verschlafen und aufstehen fällt auch schwerer. Das Gesicht wird grauer und es wird dir bewusst wie schnell die Zeit doch vergangen ist. Du möchtest doch noch so vieles gemeinsam mit deinem Freund erleben. Eine schöne Möglichkeit Erinnerungen zu schaffen. „Tierische Momente von Dauer“, die Jahre später zum wertvollen Schatz werden, da sie unwiederbringlich sind.

Ich möchte dir auch so gerne ein sogenanntes „Regenbogenshooting“ ersparen, sie sind wirklich sehr emotional, sowohl für dich, als auch für mich als Fotografin und nicht zuletzt natürlich für dein Tier. Regenbogenshootings finden statt wenn deinem Tier bereits „die Flügel wachsen“, also wenn absehbar ist dass die Tage gezählt sind. Das Shooting ist eine Herausforderung für alle. Auch wenn es bei euch zu Hause stattfindet. Keine Angst, dein Tier muss nicht in einer bestimmten Position sitzen oder stehen. Wir passen die Geschwindigkeit und die Möglichkeiten dem an, was dein Tier anbietet. Trotzdem liegt eine gewisse Trauer in der Luft. Dies würde ich euch gerne ersparen. Warum nicht dieses Shooting mit deinem rüstigen Senior machen, bevor sich die Faust um Dein Herz klammert und ihr die Momente noch in vollen Zügen genießen könnt?

Ich selbst beobachte meine Tiere mit Argusaugen und bemerke jedes Zipperlein und Zeichen des älterwerdens. Ich achte sehr darauf Momente mit ihnen festzuhalten. Meine ältere Katzendame Shanty, die immer noch ganz gierig auf ihre Leckerlies ist, die aber auch das Schläfchen in der Sonne immer mehr schätzt. Meine Hündin Amy, wie sie sich wohlig in der Sonne auf dem Rasen wälzt. Sie kommt nicht mehr so schnell wie früher auf die Beine, außer der Feind läuft an der Straße vorbei, dann geht es noch blitzschnell 😉

Den Anstoß zum Shooting im „letzten Drittel“ hat eine Freundin gegeben. Ihre Herzenshündin habe ich vor einigen Jahren fotografiert. Sie hat mir vor einiger Zeit gesagt dass sie sehr dankbar ist für diese letzten Bilder. ABER: Sie teilt Bilder ein in „vor der schlimmen Diagnose“ und danach. Die Bilder danach betrachtet sie immer mit etwas schwerem Herzen weil man darauf natürlich sehr genau sieht dass die Hündin nicht mehr wirklich fit war. Dieses Gefühl wurde mit der Zeit etwas weniger und inzwischen hängt auch ein Bild aus dem Shooting in groß an ihrer Wand. Der Gedanke dass sie einfach auf das Bild schauen könnte und sich die etwas schrullige ältere Dame mit all Ihren liebenswerten Altersmacken in Erinnerung rufen könnte, erscheint mir aber schöner.

Natürlich kann man nicht vorhersehen was kommt, aber wir können es zumindest versuchen. Also zögere nicht und melde dich frühzeitig bei mir, Du wirst es nicht bereuen! Natürlich sind auch Bilder von dir, gemeinsam mit deinem Liebling möglich.

Beim „letzten Drittel“ stelle ich Dir ein Paket von mindestens 5 aufwändig bearbeiteten Bilder als Download zur Verfügung. Zusätzlich bekommst Du alle unbearbeiteten Bilder, ebenfalls als Download. Ich möchte auf keinen Fall dass Du auf eine dieser Erinnerungen verzichten musst. In der Regel handelt es sich hierbei um 30 bis 50 Bilder.

Einige der Tiere, die uns bereits über die Regenbogenbrücke voraus gegangen sind. Nicht alles waren Regenbogentiere im letzten Drittel, das Schicksal trifft einen manchmal unverhofft. 

Ich kann einfach nur jedem empfehlen nicht zu zögern, denn wir wissen nicht was morgen ist… 

Unvergessen und für immer in meinem Herzen!

Die Regenbogenbrücke

„Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.
Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.
Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muss,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.

Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.
Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück:

Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.

Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat dich gesehen!
Und wenn du und dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in deine Arme und hältst es fest umschlungen.

Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküsst,
deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
und du siehst endlich wieder in die Augen deines geliebten Freundes,
der so lange aus deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus deinem Herzen.
Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein…

(Paul C. Dahm, Übersetzung von Carmen Stäbler)